Friends World Committee for Consultation - Europe & Middle East Section

Quäker Jugend Pilgerfahrt

View slideshow »

Die Quäker Jugend-Pilgerfahrt existiert schon seit geraumer Zeit. Sie dient dazu, es jungen Menschen zwischen 16 und 18 aus den Vereinigten Staaten und Europa zu ermöglichen, ihre Quäker Wurzeln zu erkunden. Zunächst war die Pilgerfahrt dafür gemeinsam organisiert von der Europe & Middle East Section und der Section of the Americas des FWCC, der konsultativen weltweiten Organisation der Freunde. Zukünftig könnte sie ebenso zur zunehmenden Teilnahme junger Menschen aus Südamerika und auch aus Afrika organisiert werden. Gegenwärtig nehmen je um 14 junge Leute aus Europa und den USA mit zwei Leitern teil. Das Programm bietet Gelegenheit zur Förderung liebevollen Verständnisses unserer Verschiedenheiten in der Quäkerfamilie überall in der Welt. Die Pilger kommen aus unterschiedlichen kiulturellen, sprachlichen und theologischen Traditionen. Während ihrer Zeit zusammen reisen sie, lernen mit- und voneinander und suchen Nahrung für ihr spirituelles Leben zu finden. Die vierwöchige Pilgerfahrt findet alle zwei Jahre abwechselnd in Europa und den USA statt. 2008 und 2012 war es Europa.

2008 war das Thema “Reise von Konflikt zu Frieden.” Zuerst waren die Teilnehmer bei Familien in Glasgow untergebracht. Anschliessend fuhren sie nach Yealand Congers im Lake District, um Orte aufzusuchten, wo das Quäkertum 1652 seine Anfänge hatte. Dort waren sie drei Tage lang mit Gemeinschaftsarbeit beschäftigt. Dann ging es weiter nach Dublin, wo sie in einem Sozialprojekt arbeiteten, bevor sie zum Moyallon Quakerzentrum in Nordirland fuhren. Unter anderem konnten sie in Belfast das Quäkerhaus, das Parlament (Stormont) und das Besucherzentrum im Maghaberry Gefängnis aufsuchen. Die Reise ging zu Ende mit einem zweitägigen Aufenthalt in Wiston Lodge bei Biggar (nahe Glasgow). – (Siehe den vollständigen Bericht auf Englisch)

2010 fand die Pilgerfahrt in den USA statt. Nach kurzem Aufenthalt bei Familien in Seattle fuhren die T/eilnehmer nach Quaker Cove am Puget Sound, wo sie eine Woche mit Gemeinschaftsarbeit und Sozialprojekten beschäftigt waren. Dann kehrten sie zurück nach Seattle wo sie bewillkommnet wurden von der North Seattle Friends Church – NSF – ; dort lernten sie über die Arbeit des American Friends Service Committee – AFSC – mit der die nordamerikanischen Ureinwohner betreffenden Problematik. In der dritten Woche fuhren sie weiter nach Portland, wo sie eine Vielfalt von Meetings und Kirchen besuchten und in Sozialprojekten involviert waren, bevor sie einige Tage verbrachten im Camp Magruder an der Küste von Oregon. Abschliessend wurden sie aufgenommen von der Camas Friends Church zu einer Retraite.

Die 2012 Pilgerfahrt begann in Birmingham UK mit Aufenthalt bei ansässigen Freunden und Gemeinschaftsarbeit in Woodbrooke. Wiederum ging es ins “1652 Country” mit Besuchen in vielen Meeting Houses und Orten geschichtlicher Bedeutung. Dann war Brüssel an der Reihe, um mehr zu erfahren über die Arbeit des Quaker Council for European Affairs – QCEA – , gefolgt von den Niederlanden zur Teilnahme an Alternative to Violence Sessionen. Amsterdam wurde besucht. Die Nachtfähre brachte die Pilger zurück nach Newcastle und noch einigen Tagen Arbeit in Barmoor in den so schönen Yorkshire Moors – dann am Schluss ihres gemeinsamen Monats zu einer Retraite im Bilberry Hill Center in Birmingham.”

This slideshow requires Adobe Flash Player to be installed:
Download Flash Player for free

Find a Meeting

Among Friends Journal

Quickfind EMES journal
(pdf format)

View all journals

EMES Annual Report

Quickfind EMES Annual Report
(pdf format)

View all annual reports

Corporate image:

Quickfind EMES logo
(approved use only)

View all logo formats

Download free Acrobat Reader to view PDFs

Get Acrobat Reader

Member Login

Visit other FWCC websites: World Office | Africa Section | Asia & West Pacific Section | Section of the Americas